Willkommen auf der Homepage der 

Regionalgruppe Neckaralb

Deutsche Olympische Gesellschaft (D.O.G.) e.V.​

Willkommen

auf unserer Homepage:

Der

eigentliche 

Sinn

olympischer

Spiele

der Neuzeit

Gesehen im Jahr 2018 in der Fußgänger-Zone am Mohrenplatz in Garmisch-Partenkirchen.

Der einheimische Künstler York Beermann hatte im Jahr 2011 für die schließlich erfolglose Bewerbung Garmisch-Partenkirchens um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2022 diese Skulptur aus einem Lindenholz-Stamm angefertigt, welche Jahre späte durch Frost und Hitze die Olympischen Ringe platzen ließ.

Was ist eigentlich ´olympisch` ?

Anläßlich der kommenden Sommerspiele in Tokio im

Juli und August 2020 stellt sich erneut die Frage:

Inwieweit sind die heutigen Olympischen Spiele noch jene,

wie sie sich ihr Wiederbegründer Pierre de Coubertin vor

125 Jahren vorgestellt hat? 

Ganz selten wird noch danach gefragt, was eigentlich "olympisch" ist oder sein soll. 

Einst ein Begriff für Götterverehrung wird er mittlerweile fast alltäglich ganz verschieden gebraucht oder gar missbraucht. 


Halbstündiger Impuls-Vortrag mit anschließender Diskussion.

Veranstalter in Kooperation mit der vhsrt: 

Deutsche Olympische Gesellschaft (D.O.G.) e. V. ,

Regionalgruppe Neckaralb 


01.07.2021

Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr


Pb1020

Ort

Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen, Saal, EG

♿ barrierefreier Zugang

Preis

3,00 € Teilnahme-Gebühr ausschließlich an VHS,

incl. Informationsmaterial.

Veranstaltung in der Volkshochschule Balingen

"Was ist eigentlich olympisch?"

- Vortrag -

Michael Hakenmüller

-In Kooperation mit der Deutsche Olympische Gesellschaft (D.O.G.) e.V., Regionalgruppe Neckaralb -

Anläßlich der jetzt auf Juli und August 2021 verschobenen Olympischen Sommerspiele in Tokio stellt sich  erneut die Frage: Inwieweit sind die heutigen Olympischen Spiele noch jene,

wie sie sich ihr Wiederbegründer Pierre de Coubertin vor 125 Jahren vorgestellt hat ? Ganz selten wird danach gefragt, was eigentlich ´olympisch` ist oder sein soll. Einst ein Begriff für Götterverehrung wird er mittlerweile fast alltäglich ganz verschieden gebraucht oder gar mißbraucht. 

Halbstündiger Impuls-Vortrag mit anschließender Diskussion.

100001

Termin: Do., 15.10.20, 17.00 - 18.30 Uhr

Ort: Bildungszentrum, Saal, 1.OG., A.-Ebingen

Ohne Gebühr!

Um Anmeldung wird gebeten